Customer Relationship Management

Mithilfe von CRM bieten sich für Unternehmen zahlreiche Vorteile mit Hinsicht auf ihre Kunden. Die Beziehung zu anderen Kunden ist ein Baustein, der viel Zeit und Mühe benötigt. Das Halten von neugewonnen Kunden ist genauso wichtig wie die Zufriedenheit von aktuellen Kunden. Mittlerweile gibt es viele CRM Agenturen, die solchen Service anbieten. Im Folgenden eine kleine Übersicht über Customer Relationship Management.

 

Was genau ist CRM?

Wie der Name bereits verrät, geht es um die Beziehung zu den Kunden. Dabei ist es völlig egal, ob es sich um neue oder Bestandskunden handelt. Die Pflege des Kundenstamms ist eine wichtige Maßnahme um den Umsatz zu steigern. Insbesondere junge und kleine Unternehmen setzen auf dieses Management. Mithilfe des Tools lassen sich Notizen und andere wichtige Informationen von Kunden abspeichern. Im Prinzip handelt es sich um eine Strategie, um die Kundenbeziehungen zu verbessern. Es eignet sich für jede Art von Unternehmen und spart einiges an Zeit, Aufwand und Kosten.

 

Für wen ist es geeignet?

Die Beziehungen zu anderen Kunden ist von Tag 1 an für jedes Unternehmen wichtig. Wer bereits am Anfang mit viel Strategie und Organisation vorgeht, kann später viel Zeit sparen. Häufig wird Customer Relationship Management im Vertrieb und Marketing eingesetzt.

 

Vorteile

Beim CRM-System handelt es sich nicht nur um ein Online-Adressbuch. Verglichen mit anderen Systemen werden hier neben den Kontaktdaten auch Informationen über das Kaufverhalten des Kunden gespeichert. Dadurch ergeben sich die unterschiedlichsten Vorteile.

 

1) Stärkung der Kundenbindung

Ein großer Vorteil durch das CRM-System ist die Sammlung und Strukturierung von unterschiedlichen Kundendaten. Nebenbei pflegt das System das Kaufverhalten ein und stellt diese für jeden Mitarbeiter bereit. Alle Informationen ermöglichen einen besseren Support und bestätigen den Kunden weiter beim Unternehmen einzukaufen. Zufriedenheit ist das A und O und genau das kann mithilfe von CRM erreicht werden.

 

2) Prozessoptimierung

Neben der höheren Kundenzufriedenheit ist die Transparenz ein weiterer positiver Aspekt. Alle internen Prozesse können von den Mitarbeitern eingesehen werden. Sollte ein Mitarbeiter krank werden, kann die Vertretung ohne Probleme von dort an fortsetzen, wo das Gespräch abgebrochen wurde. Dadurch spart sich die Vertretung Zeit und der Kunde Nerven.

 

3) Potenzial besser kennen und nutzen

Das System sammelt wichtige Infos über das Kaufverhalten der Kunden. Es spiegelt einen realistischen Umsatz wieder und gibt Bereiche vor, an denen gearbeitet werden muss. Interne Absprachen können dadurch reduziert oder gar vermieden werden.

 

Fazit

CRM-Systeme sind eine gute Möglichkeit zur Steigerung der Kundenbindung. Das System speichert wichtige Verhaltens- und Kaufmuster von Kunden ab und zeigt Verbesserungsmöglichkeiten an. Geeignet ist es sowohl für kleine als auch große Unternehmen. Mithilfe des Systems kann das Potenzial einer Firma besser erkannt und für sich genutzt werden. Folge sind ein besserer Umsatz und mehr Zufriedenheit beim Kundenstamm. Weiterhin hat das Unternehmen stets eine genaue Übersicht über seine aktuellen Kunden und kann bei Bedarf auf deren Bedürfnisse reagieren.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.